Sexismus in der Werbung

Posted by | No Tags | Allgemein | Keine Kommentare zu Sexismus in der Werbung

Wir wurden nicht gefragt, ob wir Mitglied in der Berufsgenossen­schaft BG ETEM sein möchten: Es handelt sich hierbei um eine Pflicht­mit­glied­schaft.

Was wir gestern im uns zuge­sandten Mitglieder­magazin „etem“ sehen mussten, ist für uns aber befremdend: Auf der Rück­seite findet sich eine Eigen­an­zeige, die ein Frau­enbild bemüht, das wir eigentlich längst für ausge­storben hielten.

Sie schaute in den Rück­spiegel, um sich den Lidstrich nach­zu­ziehen. Das Stauende sah sie nicht.

Mit der Kampagne möchte die Berufs­ge­nos­sen­schaft wahr­scheinlich die über­wiegend männ­lichen Entscheider in den Betrieben ansprechen und witzig sein. Nach dem Motto: „Typisch Frau!“

Leider ist die Berufs­ge­nos­sen­schaft mit ihrer klischee­haften Werbung nicht alleine. Erst kürzlich hat Air Berlin in Maga­zinen eine ähnlich ausge­richtete Anzeige geschaltet: Erst wenn man seine Frau im Flugzeug mitnimmt, werde es demnach teuer.

Wir halten sexis­tische Werbung grund­sätzlich für schlecht, dumm und gefährlich. Unser Fazit:

Das darf nicht passieren.“


No Comments

Comments are closed.