Jahrbuch der schönen Typen

Posted by | No Tags | Projekte · Typografie | Keine Kommentare zu Jahrbuch der schönen Typen

Wir schätzen den schweizer Niggli Verlag für seine tollen Typografie‐​Bücher. In diesem Frühjahr erscheint dort ein 416‐​seitiges Handbuch mit dem Titel »Yearbook of Type«. Ziel­gruppe sind Studenten, Art Direktoren/​Kreativdirektoren, Werbe­agen­turen, Grafik­büros.

Es werden die (nach eigener Aussage) besten Schriften der vergan­genen vier Jahren vorge­stellt. Heraus­ge­geben wird das Buch von Slanted (Magma Brand Design), die für ihre mutigen Publi­ka­tionen zurecht bereits mit zahl­reichen Preise ausge­zeichnet wurden.

Die Aufnahme einer Schrift ins Kompendium erfolgt nur über geson­derte Einladung. Wir waren natürlich sehr stolz als wir erfuhren, dass die mit uns verbundene German Type Foundry (gtf) gleich drei Einla­dungen erhalten hat. Gerne haben wir die Schrift­ge­stalter Andreas Seidel und Ingo Preuß dabei unter­stützt, ihre Schriften optimal in diesem Werk zu präsen­tieren.

Generell wird in dieser Publi­kation jede Schrift auf einer Doppel­seite vorge­stellt: links eine Abbildung zur Schrift (Font­charts bzw. Visual), rechts Fakten und Hintergrund­informationen.

Wenn wir Schriften bewerten, legen wir Wert darauf, dass diese in Anwen­dungs­größe betrachtet werden können; noch besser ist, sie in einer reellen Anwendung darzu­stellen. Nur so erschließt sich einem die tatsäch­liche Wirkung. Weil viele inter­es­sante Details in Lese­größe aber häufig nicht richtig sichtbar sind werden die Lettern dann noch einmal in großen Graden beur­teilt.

Das gtf-Konzept

Die gtf‐​Schriften sind extrem gut ausgebaut. Wir haben zur Präsen­tation der Schrift daher Beispiel­wörter aus verschie­denen Sprachen verwendet (auch Ziffern sind hier wichtig). Das Hell‐​Dunkel‐​Spiel der grafi­schen linken Seite bildet einen inter­es­santen Kontrast zur neutral gehal­tenen rechten Seite.

Am Fuß der Seite befinden sich die verschie­denen Anwen­dungen der jewei­ligen Schrift (die meisten wurden so [oder so ähnlich] bereits publi­ziert).

Einzig­artig und nur für Käufer des Buches: Auf jeder Seite wurde ein QR‐​Code plat­ziert. Dieser enthält einen Link zu einer geheimen Seite, auf der die Fonts zum Testen kostenlos herunter geladen werden können. Diese Fonts sind in ihrer Funk­tio­na­lität oder im Umfang nicht beschnitten!

Secca

Secca Schriftmuster

Die Secca von Andreas Seidel

Phoenica

Phoenica Schriftmuster

Die Phoenica von Ingo Preuß

Arventa Sans

Arventa Sans Schriftmuster

Die Arventa Sans von Ingo Preuß

Das Feedback unserer Auftraggeber:

… Von eurem Konzept bin ich begeistert …

… Das Konzept ist erste Sahne. Genau so machen wir das …

Wenn Sie jetzt meinen, auf den obigen Bildern kann man die Schriften nicht richtig beur­teilen … Dafür empfehlen wir die Lektüre des Buches:

Yearbook of Type
Heraus­geber: Slanted
Verlag: Niggli Verlag, Schweiz
Format: 170 × 240 mm
Seiten: 416
Sprache: English
Erste Auflage: 3.000 Exem­plare
Veröf­fent­li­chung: Juli 2013

Jetzt endlich ist das Buch erschienen. Weitere Infor­ma­tionen findet man u.a. auch auf Slanted​.de.


No Comments

Comments are closed.